Unterwaldner, DAS Magazin

Layout, Zusammenstellung und Veröffentlichung: Verlag Unterwaldner Quelle: www.nw.ch Stand: 3. Dezember 2018, 16.00 Uhr (Redaktionsschluss) NIDWALDNER POLIZEIMELDUNGEN 03.12.2018 Hergiswil NW: Personenwagen verursacht Selbstunfall AmMontag, 03.12.2018, zirka 06:45 Uhr, hat sich in Hergiswil auf der Autobahn A2 Fahrtrichtung Norden ein Verkehrsunfall ereignet. Dabei hat sich der Lenker keine Verletzungen zugezogen. Es entstand erheblicher Sachschaden. Ein Personenwagenlenker fuhr auf der Autobahn A2 vom Lopper herkommend in Richtung Luzern. Kurz nach der Einfahrt auf die Autobahn A2 scherte das Heck des Personenwagens nach links aus und kam ins Schlingern. Infolge dessen verlor der Lenker die Beherrschung über das Fahrzeug und kollidierte mit der linkseitigen Galeriemauer. Nach der Kollision kam der Personenwagen quer auf dem Überholstreifen zum Stillstand. Aufgrund des Selbstunfalls kam es im Rückstau zu einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Die am Unfall beteiligten Personen wurden durch das aufgebotene Rettungsteam vor Ort einer Kontrolle unterzogen. Bei beiden Unfällen gab es keine Verletzte. Nebst der Kan- tonspolizei Nidwalden stand ein Rettungsteam und ein Abschleppunternehmen im Einsatz. Der genaue Unfallhergang wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt. Aufgrund des starken Berufsverkehr entstand ein grosser Rückstau. Zeitweise staute sich der Verkehr auf mehr als 8 Kilometer. 28.11.2018 Stansstad NW: Verkehrsunfall zwischen zwei Personenwagen Am Mittwoch, 28.11.2018, zirka 17.45 Uhr, hat sich auf der Stanserstrasse in Stansstad ein Ver- kehrsunfall mit zwei beteiligten Personenwagen ereignet. Dabei zog sich ein Lenker leichte Ver- letzungen zu. Der Sachschaden ist gross. Ein Personenwagenlenker fuhr von der Ober Sagi 1 in die Stanserstrasse ein. Zur selben Zeit fuhr der Fahrzeuglenker von Stans herkommend in Richtung Stansstad. Als der Automobilist in die Stanserstrasse einbiegen wollte, kam es zu einer rechtwinkligen Kollision. Die beiden am Unfall beteiligten Personen wurden durch das aufgebotene Rettungsteam vor Ort einer Kontrolle unterzogen. Bei einem Lenker wurden dabei Prellungen festgestellt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden und mussten mit einem Abschleppun- ternehmen abtransportiert werden. Der genaue Unfallhergang wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTU1MjYz